Marktforschung ist durchgebracht

Im Teammeeting habe ich vorgeschlagen, dass wir in Marktforschung investieren. Nach langer Diskussion haben wir aber einheitlich dafür gestimmt. Das Team vom Marketing wird jetzt alles in die Wege leiten und ein Unternehmen finden, dass die Befragung dann für uns machen wird. Wir haben dafür gar nicht die Kapazitäten. Mir geht es besser, ich habe bei der ganzen Sache ein gutes Gefühl. Zum ersten Mal seit Monaten konnte ich letzte Nacht ruhig schlafen und mich auf unser Baby freuen. Erschreckend, wenn ich bedenke, dass ich das in den letzten Monaten total vergessen habe. Ich werde bald Vater!

Ist das die Lösung?

Das Treffen mit dem Unternehmensberater war sehr sinnvoll. Viele nützliche Tipps und Anregungen konnte mir der Herr geben. Zunächst hat er mir ganz viele Fragen gestellt. Wo ich die Stärke des Unternehmens sehe, was ich denke, wer unsere Zielgruppe ist. Ach und noch, was ich denke, warum die alten Kunden wohl  nicht mehr bei uns kaufen. Tja, da wusste ich gar keine Antwort drauf. Sein Vorschlag war eine Marktforschung durchzuführen, sprich eine telefonische Befragung bei der Zielgruppe. So eine telefonische Befragung wäre wohl hilfreich, um herausfinden zu können, was den Kunden vielleicht nicht mehr gefällt. Die telefonische Befragung könnte man anhand unserer Kundendatei durchführen lassen. Wenn ich darüber nachdenke, finde ich eine telefonische Befragung auch sehr sinnvoll. Werde die Möglichkeit mal im Team vorstellen. Eine telefonische Befragung würde zwar auch Geld kosten. Vor allem, wenn man sie machen lässt. Aber ich denke, es würde sich lohnen. Der Unternehmensberater meinte, viele seiner Kunden würden auf die telefonische Befragung zurück greifen und sie hätte ihr Ziel bisher nicht verfehlt. Ich muss einfach wieder anfangen, an das Unternehmen, an meine Idee zu glauben. Wenn ich nicht mehr richtig dahinter stehe, wie soll es dann jemand anderes tun? Auf geht´s.

Teammeetings führen zu nichts

Im Unternehmen habe ich gestern mit den wichtigsten Leuten ein Meeting gehabt, in dem wir über die Lage der Firma gesprochen haben. Die Leute vom Marketing meinen, wir müssten nicht mehr, sonder nur wo anders Werbung schalten. Ja, aber wo. Darauf hatten sie auch keine richtige Antwort. Klaus aus der Finanzabteilung meinte, Werbung sei eigentlich gar nicht mehr drin. Lohnt es sich, in Werbung zu investieren? Fragen über Fragen schwirren durch meinen Kopf. Ich habe jetzt einen Schritt gewagt und einen Termin mit einem Unternehmensberater vereinbart. Das kostet zwar Unmengen, aber ich glaube, dass könnte der letzte Ausweg sein. Meine Firma liegt mir sehr am Herzen und ich möchte auf keinen Fall verkaufen müssen. Für meine Frau wäre das ein Weltuntergang, sie hat die Firma mit aufgebaut bevor sie sich dann aus der Arbeitswelt zurück gezogen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, in ein Angestelltenverhältnis zurückzugehen.

Schwierigkeiten mit dem Unternehmen

Seit vier Jahren führe ich selbstständig ein Unternehmen. Wir vertreiben Mode, gute Qualität für gutes Geld. Am Anfang lief es richtig gut und wir hatten einen ziemlich großen Kundenstamm. Seit etwa einem Jahr gehen die Verkaufszahlen zurück. Zunächst habe ich das auf die Wirtschaftskrise geschoben, aber daran glaube ich nicht mehr. Anspruchsvolle Mode für jüngere Menschen, die auf ihr Aussehen achten, das war unser Motto. Nächte lang habe ich mir schon den Kopf darüber zerbrochen, woran der Rückgang liegt. Wir haben sogar angefangen Werbung zu schalten, aber auch das erbrachte nicht den gewünschten Erfolg. Das zieht ganz schön an den Nerven, vor allem, weil meine Frau und ich das erste Kind erwarten. Eine sichere finanzielle Lage wäre da angebracht. Sie weiß nicht so richtig über die Situation im Unternehmen Bescheid, denn ich will nicht, dass sie sich unnötig Sorgen macht. Wären es überhaupt ganz unnötige Sorgen?